Vesna Malenica, voditeljica istraživanja Popularija u medijima

Originalni citati na njemačkom iz novinskog članka austrijskog Der Standard-a.


In Tuzla geht es um fünf große Unternehmen (etwa die Waschmittelfabrik Dita), die sich in Konkurs befinden, was zu Massenentlassungen führte. Die ehemaligen Arbeiter hoffen noch immer, dass die Kantonsregierung ihre Arbeitsstellen retten kann. 
 
 
„Die Privatisierungen in Bosnien waren von einer Reihe von Fehlern begleitet. Die Unternehmen wurden billig verkauft und dann von den neuen fallen gelassen, wenn diese  die Ausstattungen verkauft haben Investoren, erklärt Vesna Malenica von der NGO Populari.
 
 
„Die Arbeiter von Dita haben seit 26 Monaten keinen Lohn mehr bekommen. Weil auch die versprochenen Sozialleistungen ausbleiben, haben tausende Familien überhaupt keine Einkommen mehr. Als Resultat der  Privatisierungen sind 500.000 Arbeiter ohne Job, und 100.000 haben keine Pensionsregelgung“, so Malenica. 

 

Novinski članak možete pronaći na desnoj strani.

Proizvodi

Our publications are licensed under a Creative Commons license.

You are free to quote, copy and share this publication, as long as you attribute it to the think tank Populari.

Tekući Projekti
Iz Brazila u Brisel
FCO projekt "EU priče"
Više novca nego smisla u BiH?
FCO projekt "EU priče"